Oudbauen

Ich werde auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt den Bau dieses “deutsch-arabischen” Ouds mit Text und Bild dokumentieren. Der Bauprozeß erstreckte sich über ca. 6 Monate.

Den vielen netten  Menschen, die mich auf meiner Suche nach Informationen zum Thema Oudbau mit Rat und Tat unterstützt haben, aber auch denen, die mich vor der Schwierigkeit warnten und damit meinen Ehrgeiz anstachelten, möchte ich danken. Die  uneigennützige Hilfe, die ich von ihnen erhalten habe, ist der Grund, warum ich jetzt meine Informationen an andere Interessenten weitergeben möchte.

Ich baue erst seit Anfang 2002 arabische Lauten, daneben auch manchmal Trommeln und restauriere alte Musikinstrumente, und zwar rein hobbymäßig. Da es hierzulande nicht gerade viele Oudbauer gibt (ich kenne in Deutschland keinen einzigen, einzelne Lautenbauer, die mal einen Oud reparieren oder einzelne Ouds bauen, ausgenommen...), habe ich diese online-Dokumentation veröffentlicht, obwohl ich selbst noch ziemlich an Anfang meiner “Oudbaulaufbahn” stehe und alles andere als ein “Profi” bin. Daß also mal das eine oder andere schiefgeht, kann ich nicht ausschließen, für sachliche Kritik und jegliche Verbesserungsvorschläge bin ich immer dankbar.

 Ich verwende hier eine absolut konventionelle Methode mit ausschließlich natürlichen Materialen, die sich an der “klassischen” arabischen Oudbauweise orientiert, einzelne  Elemente habe ich aber aus der europäischen Lauten- und Geigenbautradition übernommen. Und vieles habe ich ganz einfach durch Nachdenken herausgefunden und später festgestellt, daß es in der Praxis von Profis auch nicht anders gemacht wird.....Nur Mut also für alle Neulinge!!!

 

 ...und so könnte es ja dann auch bald in Deiner Werkstatt aussehen.... (keine Sorge, das Bild stammt nicht von mir, es ist aus einem Artikel in Al Ahram geklaut, du findest ihn hier.)

Ich freue mich jederzeit über Fragen und Kommentare!

[Start] [Überblick] [der Oud] [Oudseiten im Web] [Oudspieler] [Oudbauen] [Oudbaulinks] [Impressum]